„Wie die Saat, so die Ernte?“

RE-AIM: Maßnahmen kommunaler Gesundheitsförderung am Aufwand und Erfolg messen

Ein Beitrag von Maren Albrecht

Es gibt zahlreiche Projektideen wie sich die Gesundheit in einer Kommune fördern lässt. Wenn dafür öffentliche Gelder aufgewendet werden sollen, dann fragen sich Gemeinderat und Bürgerschaft jedoch schnell, ob das geplante Projekt auch hält was es verspricht. Das aus der Public Health stammende RE-AIM-Modell (Glasgow et al. 1999) zeigt Kriterien auf, die es für eine erfolgreiche Umsetzungsplanung zu beachten gilt. Wir erläutern das „RE-AIM“-Modell am Beispiel der „Walking-Bus“-Initiative.

„„Wie die Saat, so die Ernte?““ weiterlesen

Altenwohnbau mit hoher Lebensqualität: Das Quartiershaus

Wie die Wohnform Quartiershaus zu guter Lebensqualität im Alter beiträgt. Das Beispiel des Helmut Dahringer – Hauses in Gaggenau.

Ein Beitrag von Claudia Schlüfter

Die Gesundheitsforschung zeigt, dass Menschen im Alter dann eine hohe Lebensqualität haben, wenn sie sich viel bewegen, am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, den sozialen Austausch haben und gleichzeitig einen Ort des Rückzugs und der Privatheit haben. Alle diese Komponenten verspricht die 5. Generation des Altenwohnbaus in Form von Quartiershäusern zu berücksichtigen. Doch was genau ist ein Quartiershaus? Und welche Rolle spielt dabei die Lebensqualität?  „Altenwohnbau mit hoher Lebensqualität: Das Quartiershaus“ weiterlesen

Welche Arbeit brauchen wir für ein gutes Leben?

Sichtweisen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern über Arbeitsbedingungen, die ein „gutes Jahr mehr“ ermöglichen

„Wie können uns Arbeitsbedingungen dabei unterstützen ein gutes Leben zu führen?“ Diese Frage stellten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Tübingen zahlreichen Arbeitnehmern und Arbeitgebern in unserer Pilotgemeinde Gaggenau.

Ein Beitrag von Lisa Frebel über die ersten Ergebnisse der Teilstudie. „Welche Arbeit brauchen wir für ein gutes Leben?“ weiterlesen